Mary, ein aufgewecktes aber tolpatschiges junges Mädchen das bei ihrer Tante wohnt findet eines Tages eine wunderschöne blaue Blume im Wald hinter dem Haus, die ihr magische Fähigkeiten für eine Nacht verleiht. Ihr neuer Hexenbesen führt sie zu einer magischen Schule in einer anderen Welt. Doch nichts ist wie es scheint und bald schweben sie und ihr Freund Peter in großer Gefahr.

Mary und die Blume der Hexen ist eine Adaption des Kinderbuches The Little Broomstick von Mary Stewart aus dem Jahr 1971. Gleichzeitig stellt der Film auch das Debüt von Studio Ponoc da. Der Name des Studios bedeutet Mitternacht und bezieht sich auf den Neuanfang, den der ehemalige Ghibli-Produzent Yoshiaki Nishimura (Erinnerungen an Marnie, Das wandelnde Schloss) und Gründer der Produktionsfirma damit einläuten möchte. Regie führte Hiromasa Yonebashi, der auch als Animator und Regisseur bei Ghibli begann.
Rebecca Hehn, Elisabeth SaurerRebecca Hehn, Elisabeth Saurer