Schweiz / Deutschland / Großbritannien 2019

Regie: Samir
Drehbuch: Samir, Furat al Jamil
Bildgestaltung: Ngo The Chau
Musik: Walter Mair
Montage: Jann Anderegg
Produktion: Dschoint Ventschr/Coin Film/Ipso Facto Productions
DarstellerInnen: Haytham Abdulrazaq, Zahraa Ghandour, Shervin Alenabi

104 Minuten

FSK: keine Angabe

Original (arabisch, englisch)
mit deutschen Untertiteln



Baghdad in My Shadow

In einem kurdischen Café in London treffen sich regelmäßig drei irakische Migranten: Amal, die geflüchtete Ehefrau eines Geheimdienstmitarbeiters unter Saddam Hussein, sowie ein älterer atheistischer Schriftsteller und der homosexuelle Sohn des Wirts. Ihr friedlicher, fast familiärer Zirkel wird bedroht, als plötzlich Amals Ehemann als Kulturattaché der neuen irakischen Regierung in London auftaucht und die Migranten von den Schatten der Vergangenheit und Gegenwart eingeholt werden. Aus einem anfangs etwas verwirrenden Mosaik verschiedener Zeit- und Handlungsebenen entwickelt Samir einen überaus spannenden Thriller. Der 1955 in Baghdad als Sohn einer Schweizerin und eines Irakers geborene Regisseur und Produzent zählt zu den wichtigsten Schweizer Filmschaffenden.

Villingen
Mittwoch, 29. September 2021
20:15 Uhr
keine Vorstellung