Frankreich 2018

Regie, Buch, Kamera & Schnitt: Nicolas Philbert

105 Minuten

FSK: ab 0

Original (Französisch)
mit deutschen Untertiteln



Villingen
Mittwoch, 12. Juni 2019
20:15 Uhr
Donaueschingen
keine Vorstellung
De chaque instant
Zu jeder Zeit

Der französische Originaltitel bedeutet wörtlich übersetzt „jeden Moment“ oder „in jedem Augenblick“ – und damit trifft er die Situation perfekt: jeden Moment kann es jeden treffen. Plötzlich krank, und schon ist man auf die Hilfe von anderen angewiesen. Wir sind aber alle gut darin, das zu verdrängen, so auch der französische Filmemacher Nicolas Philbert. Wir kennen diesen u.a. vom Film „Sein und Haben“, der 2007 auch in deutschen Kinos erfolgreich war. Nachdem Philbert eines Tages selbst als Notfall im Krankenhaus gelandet war, beschloss er, darüber einen Film zu machen.

Diesmal zeigt der vielfach preisgekrönte Dokumentarfilmer seinem Publikum eine neue Welt, sichtbar und doch verborgen, nämlich eine Krankenpflegeschule. Die künftigen Pflegerinnen und Pfleger sind mit Spaß und Eifer bei der Sache. Sie lassen sich nicht so einfach unterkriegen und haben viel Spaß bei den „Trockenübungen“. Im zweiten Teil geht es dann allerdings – zunächst natürlich unter Aufsicht – an die Praxis. Das läuft natürlich mal besser und mal schlechter. Wenn etwa ein junger Pfleger zum ersten Mal wirklich einen Verband anlegt, braucht manchmal auch der Patient Geduld, und manchmal hilft auch nur Humor und gemeinsames Lachen.

Der dritte Teil ist dann ganz den Pflegerinnen und Pflegern gewidmet, die in Interviews über ihre Arbeit den Ausbildern erzählen – über positive wie negative Erfahrungen.

Nicolas Philbert gewährt dem Publikum ungewöhnliche Einblicke in den Pflegealltag. Er konzentriert sich ganz auf die Auszubildenden und ihre Ausbilder. Dabei wirkt durch die unauffällige Kameraarbeit alles sehr natürlich, als würde es sich von selbst ergeben.

Mit „Zu Jeder Zeit“ ist Nicolas Philbert ein lebendiger, berührender und wirklich aufmunternder Film gelungen.

Kilian Schmidt