Deutschland 2009

 

Regie, Buch, Kamera & Schnitt: James Benning

Produktion: Zorana Musikic (Schaf oder Scharf Film, ZDF / 3sat )

 

121 Minuten

FSK: keine Bewertung

ohne Dialog



Ruhr

Ruhr ist der erste Film, den James Benning außerhalb der USA drehte – in Duisburg. Er hatte am dortigen Dokumentarfilmfestival bereits mehrfach mit eigenen Filmen teilgenommen und dort auch Workshops unterrichtet. Typisch für die Arbeitsweise Bennings besteht der Film nur aus sieben Einstellungen, die längste davon dauert 61 Minuten. Benning schickte seine Duisburger Studenten mit dem Auftrag in die Stadt, Orte zu finden und diese konzentriert zu beobachten um Bewegungen und Geräusche aufzunehmen, die sich sonst der oberflächlichen Beobachtung entziehen.
Genau dies ist auch das Stilprinzip aller Filme Bennings, der sich gleichzeitig mit seinen Studenten dieser Aufgabe stellte. Durch die extrem langen statischen Einstellungen wird nicht nur das Zeitgefühl des Filmzuschauers verändert, diese ermöglichen dem Betrachter auch Wahrnehmungen, die im realen Leben kaum gemacht würden und auch in herkömmlichen Filmen nicht möglich wären. Bennings Filme funktionieren nach einem gänzlich anderen Prinzip als sonstige Kinofilme, sind mit den herkömmlichen Kriterien daher auch nicht zu beurteilen.

Richard Hehn
Villingen
Montag, 30. Mai 2022
20:15 Uhr
keine Vorstellung